Zirkus Projektwoche

Vom 6. bis 10. März wurde der Schulalltag an der Grundschule Hohnstorf durch die Mitarbeiter des Projektcircus Quaiser aufgemischt. Für fünf Tage durften alle Kinder in die Welt des Zirkus eintauchen. Selbst gewählt wurden aus Schulkindern Dompteure, Seiltänzerinnen, Clowns, Artisten, Fakire und Jongleure. In Gruppen wurde geübt und alle durften immer zuschauen. Ziegen und eine Riesenschlange ergänzten die menschlichen Darstellungen. Nach der Generalprobe am Donnerstag Vormittag wurde für die abendliche Aufführung jedes Kind verkleidet und geschminkt. Die Kunststücke in der Manege ließen Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde ins Staunen verfallen. Sehen Sie selbst: 

Fasching 2017

Schlittschuhlaufen in Adendorf

Der 22.2.2017 war für alle Kinder aus Hohnstorf ein besonderer Tag. Ein Ausflug in die Walter-Maack-Eishalle in Adendorf stand auf dem Programm. Dank der guten Organisation von Frau Eilmann standen zwei Busse pünktlich um 9:00 Uhr bereit und brachten uns bis fast aufs Eis. Für Kinder wie Erwachsene war die Zeit in der Eishalle eine große Freude. Dank der Hilfe von Eltern und der gegenseitigen Unterstützung unter den Kindern konnten alle für sich einen individuellen Lernfortschritt erreichen. Wir Lehrkräfte haben den Einsatz seitens der Elternschaft als überaus hilfreich empfunden und sind dafür sehr dankbar. Die Kinder wünschen sich einen Tag nach dem Schlittschuhlaufen eine Wiederholung im kommenden Schuljahr...

Besuch im Kindergarten

Nach fast einem halben Jahr in der Schule durften die Kinder der ersten Klasse am 24.01.2017 die "Deichzwerge" in Hohnstorf besuchen. Im Morgenkreis wurden Schulranzen gezeigt, neue Lieder gesungen, das Mathebuch gezeigt und selbst aus dem Buchstabenheft vorgelesen. Die "Schlauen Füchse" lauschten begeistert, was sie ab dem kommenden Sommer in der Schule erwartet. Den restlichen Vormittag durften alle Kinder gemeinsam spielen und die vorbereiteten Angebote wahrnehmen. 

Weihnachtiche Eindrücke

Der intensive Einstieg in die schönste Zeit des Jahres begann an der Grundschule Hohnstorf mit dem Adventsbasteln. LeherInnen wie Eltern unterstützten die Kinder beim Erzeugen wunderbarer Dekoaration und Leckereien. Danke an alle helfenden Hände!

Traditionell wurde an jedem Adventsmontag in der ersten Stunde gemeinsam unter dem Adventskranz gesungen. Frau Hesse mit der Auswahl der Lieder und dem vorbereitenden Üben im Musikunterricht machte es möglich. 

Zum Nikolaus wurden die Kinder vom Förderverein überrascht. Nicht nur, dass der Nikolaus persönlich sie im Unterricht besuchte und ein Geschenk vorbeibrachte - in den großen Pausen gab es auch noch Kakao, Punsch und Mandarinen für alle. Leuchtende Kinderaugen dankten.

Am 16.12. ging es für die gesamte Schule Hohnstorf/Echem ins Weihnachtstheater nach Lüneburg: "Das Dschungelbuch" wurde aufgeführt und besonders die Schlange Kaa verzauberte Kinder und LehrerInnen ;-). Auch dieser Ausflug wurde von beiden Fördervereinen finanziell unterstützt. 

Am letzten Schultag vor den Ferien gaben die Kinder dann bei der Weihnachtsaufführung in der Aula ihr Bestes. Gesang, Gedichte, Gerapptes und Theater durften die anwesenden Eltern bestaunen und beklatschen. 

Weihnachtsaufführung

Weihnachtstheater: Das Dschungelbuch

Adventsbasteln

Abschied von Frau Valerius

Vermisst!

Nach fast 10 Jahren hat auch Frau Valerius aus Hohnstorf die Grundschule verlassen. So viele Jahre hat sie jede Woche einmal in der großen Pause in der Bücherei vorgelesen. Sie hatte auch immer ein offenes Ohr für ihre treuen Anhänger. Während die Kinder ihr Pausenbrot verzehrten, wurde gelesen, berichtet, gelacht und mal nicht an Unterricht gedacht. In den

Unterrichtsstunden vor und nach der Pause hatte Frau Valerius häufig noch Zeit, für einzelne Kinder zusätzliche Leseförderung anzubieten. Auch unseren Flüchtlingskindern hat sie geholfen, die deutsche Sprache besser zu erlernen. An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön von allen Kindern und dem Kollegium!

Gerne würde die Schule natürlich einen Ersatz für Frau Valerius finden. Wer sich berufen fühlt und Spaß an der Arbeit mit Kindern hat, ist in der Grundschule Hohnstorf herzlich willkommen!

Herbstsingen

Dank Frau Hesse, die mit allen Klassen verschiedenste Lieder vorbereitete, konnten Kinder, Eltern und das Kollegium am letzten Schultag vor den Ferien dem Herbstsingen lauschen. Ergänzt wurde die Vorführung von vorgetragenen Gedichten - eines von der gesamten 2. Klasse und zwei von einzelnen Kindern aus der 4. Klasse. Höhepunkt war der Körperteil-Blues, den die gesamte Schule sang und tanzte (siehe Video). 

Klassenherbstfest Klassen 3

Auf dem Klassenfest wurden gemeinsam aus Kürbissen Halloweenmasken geschnitzt, Äpfel gepresst und Kürbissuppe gekocht und gegessen. Wir danken den HelferInnen und für die zahlreiche Teilnahme.

Klassenfahrt der 4. Klassen nach Plön

„Endlich mal Urlaub ohne Eltern!“, freuten sich die Hohnstorfer und Echemer Viertklässler, als wir uns am Montag, den 29. August am Echemer Bahnhof trafen, um auf unsere lang ersehnte Klassenfahrt zu fahren. Mit vollgepackten Koffern, diversen Spielen und einer Menge Süßigkeiten ging es morgens gegen 10 Uhr mit der Bahn nach Plön. In der Jugendherberge angekommen, wurden erst mal die Zimmer bezogen (das Bettbeziehen stellte für manche eine Herausforderung dar) und zu Mittag gegessen. Am Nachmittag erkundeten die Kinder das Gelände rund um die Jugendherberge und die Innenstadt von Plön (insbesondere Tedi hatte eine magische Anziehungskraft). Abends blieb noch genügend Zeit für Spiele wie Volleyball, Frisbee oder eine Runde „Mensch ärgere dich nicht!“. Auf der Stadtrallye am Dienstag mussten die Kinder viele kniffelige Fragen zur Stadt lösen - dafür gab es zur Belohnung ein Eis für jeden. Das Highlight der Klassenfahrt war sicherlich unsere Kanutour am Mittwoch. Nach einer professionellen Einweisung der Kanuschule fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein in verschiedenen „Teams“ über den Großen Plöner See. Nach der Tour mussten die Boote wieder an Land gezogen und gereinigt werden. Das war ganz schön anstrengend!! Eine Abkühlung an einer kleinen, ruhigen Badestelle in der Nähe tat daher allen gut. Abends wurde fleißig an einem Klassenfahrtstagebuch geschrieben und eine Zimmerparty gefeiert. Zum Abschluss der Klassenfahrt machten wir am Donnerstag eine Schifffahrt über die „5 Seen“. Am Abend hieß es dann leider Kofferpacken, da unser Zug nach Lüneburg schon Freitag früh wieder zurück fuhr. Die Vorfreude auf zu Hause war zwar groß, aber wäre es nach einigen Kindern gegangen, so hätten wir gern noch eine Woche Klassenfahrt dranhängen können.

 

Ein großes Dankeschön möchten wir Frau Husmeier und Frau Hieber sagen, die uns auf der Klassenfahrt mit großem Engagement unterstützt haben.

 

Eva Hesse & Iris Dost