Aktuelle Information

Verabschiedung und Begrüßung

Liebe Eltern der Grundschule Hohnstorf/Echem,

ein verrücktes Schuljahr geht zu Ende. So einen Stress halte ich nicht weiter aus – ICH GEHE! Ja, ich gehe wirklich, aber der Grund ist ein anderer. Es hat mir ausgesprochen viel Spaß gemacht, die Grundschule Hohnstorf kommissarisch zu leiten, und ich möchte gern, wenn ich groß bin, mal echter Schulleiter sein. Jetzt zieht es mich erst mal weiter nach Stade als Lehrer an eine staatlichen Montessori-Schule – dort suche ich ganz neue Herausforderungen.

WhatsApp-Verbot

Die Not hat uns gezwungen, viele neue Dinge zu lernen, so auch den Umgang mit den Medien für das Lernen in der Schule. WhatsApp aber soll kein Teil davon sein. Mit dem Ende dieses Schuljahres untersage ich wieder die Kommunikation auf diesem Wege. Bitte nehmen Sie auf anderem Wege zu den Lehrkräften Kontakt auf.

Fundsachen

Beim Aufräumen vor den Ferien haben sich wieder viele herren- und damenlose Kleidungsstücke und andere Besitztümer angefunden. Diese sammeln wir wie üblich im Keller der Schule (roter Eingang). Nach den Ferien haben Sie noch zwei Wochen Zeit, Verlorengegangenes wiederzufinden. Danach werden wir die Fundsachen an wohltätige Einrichtungen spenden.

Ich danke allen Mitgliedern der Schulgemeinsaft für eine wunderbare Zeit, in der ich sehr viel lernen durfte. Ich werde Sie alle vermissen!

 

 

Liebe Eltern der Grundschule Hohnstorf/Echem,

endlich darf ich mich Ihnen vorstellen: Mein Name ist Constanze Bloeck und ich werde ab dem 01.08.2020 Schulleiterin der Grundschule Hohnstorf /Echem sein. Ich wohne in Brietlingen und freue mich darauf, die Schule zu leiten. In den letzten Wochen hat Herr Lerche mich bereits an der einen oder anderen Stelle den verschiedenen Gremien in der Schule vorgestellt, so gab es bereits ein gemeinsames Treffen mit dem Schulelternrat, dem Schulträger und den beiden Fördervereinen. Ich freue mich sehr, dass es mir so möglich ist, bereits jetzt die Schule kennenzulernen.

Digitalisierung

Bezüglich des WhatsApp-Verbots von Herrn Lerche soll künftig als Alternative die Nutzung von IServ ermöglicht werden. Dazu werden im kommenden Schuljahr alle Eltern einen IServ-Zugang erhalten, sodass eine sichere Kommunikation hierüber mit den Lehrkräften und untereinander stattfinden kann.

 

3 Szenarien nach den Ferien

Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen wird zum Ende der Sommerferien eines von drei möglichen Szenarien festgelegt.

A:           eingeschränkter Regelbetrieb: normale Klassengröße, keine Durchmischung von

verschiedenen Jahrgängen, Abstands- und Pausenregelungen

B:     Schule im Wechselmodell: ähnlich wie zuletzt, wechselnde Tage mit halben Lerngruppen, dazu an den anderen Tagen „Lernen zu Hause“

C:         Quarantäne und Shutdown: zurück auf Anfang, Lernpläne für zu Hause und Kontakt über Telefon oder digital

Das Kollegium wird am 17.08.2020 zusammenkommen und das dann aktuelle Szenario planen und Sie entsprechend informieren. Lesen Sie gern schon die mitgeschickte PDF-Datei, darin sind alle drei Szenarien ausführlich beschrieben.

Bei Fragen, Problemen oder Anregungen kommen Sie immer gerne auf mich zu.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Janko Lerche (kommissarische Schulleitung) und Constanze Bloeck (zukünftige Schulleitung)

Stand: 15.07.2020

Hygieneplan-Corona GSH
Hygieneplan-Corona GSH.pdf
PDF-Dokument [682.6 KB]
Bescheinigung für die Notbetreuung
Bescheinigung Anspruch auf Notbetreuung.[...]
PDF-Dokument [421.7 KB]
Leitfaden zum "Lernen zu Hause"
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schl[...]
PDF-Dokument [481.8 KB]